Fotoalben gestalten: Worauf muss man achten?

Veröffentlicht auf von J. Hoffmann

Heute geht man mehr und mehr dazu über, Fotobücher drucken zu lassen. Wollen Sie jedoch Ihre Fotoalben selber machen, gibt es einige Tipps und Tricks, um die Fotos langlebig und präsentabel aufzubewahren. Seien Sie kreativ!

Das richtige Album wählen

Am weitesten sind heute günstige Fotoheftchen mit Folientaschen verbreitet, in die man einfach die Abzüge stecken kann. Das ist natürlich praktisch, bietet aber nicht sehr viel Raum für die eigene Kreativität. Ausserdem sollten Sie vor dem Kauf eines solchen Albums nachprüfen, ob die Hüllen wirklich das geeignete Format haben!

Schöner ist das Klebealbum, bei dem Sie mit Ansichten, Größen, Ausschnitten, Text, Scrapbooking und vielem mehr spielen können. Allerdings darf man für so ein Buch schnell 20 bis 30 Euro hinlegen und braucht dann ja noch Kleber und weiteren Bastelbedarf.

Natürlich kann man sein Fotoalbum auch selbst binden. Wählen Sie dafür stabilen Karton und Reis- bzw. Seidenpapier, welches Sie zwischen die Seiten legen, damit die Bilder nicht aneinander kleben können.

Die besten Abzüge

Um Ihre digitalen Bilder in Abzüge zu verwandeln können Sie mit Ihrer Speicherkarte, USB-Stick oder Ähnlichem, zu Ihrem Fotografen in der Stadt gehen oder die Fotos direkt bei diversen Anbietern im Internet hochladen und dort bestellen.

Wenn Sie online Ihre Bilder bestellen, kommen Sie meist sehr viel günstiger davon - gerade bei einer größeren Menge. Die Entwicklung dauert genauso lang, wie wenn der Fotoladen die Bilder einschickt. Achten Sie darauf, dass die Formate zu Ihrem Album passen wenn Sie ein Modell mit Folientaschen verwenden.

Material, um Fotos aufzukleben

Um die Bilder in Ihr Album zu kleben, gibt es verschiedene Techniken und Klebstoffe. Manche ziehen Klebeecken vor, welche man passend anordnet, bevor man die Bilder an den Ecken hineinsteckt. Das hat den Vorteil, dass Sie keinen Kleber direkt auf die Abzüge auftragen und somit die Bilder wieder herausnehmen, austauschen oder erneuern können.

Andere Möglichkeiten sind Kleberollen speziell für Fotoalben, welche ähnlich den Tipp-Ex-Rollen funktionieren. Das ist praktisch, kostet aber ein bisschen mehr. Im Notfall tut es selbstverständlich auch der normale Bastelkleber.

Rahmen und Passepartouts erstellen

Variationen erhalten Sie auch mit Rahmen bzw. Passepartouts vor Ihren Bildern. Dazu müssen Sie allerdings Ihr Fotobuch selbst binden können, denn hier brauchen Sie für Vorder- und Rückseite jeweils ein eigenes Blatt.

Schneiden Sie auf der Vorderseite - also da wo der Rahmen hin soll - eine Form aus, die zu ihrem Foto passt. Kleben Sie hinter die Seite nun das Foto. Haben Sie alle Rahmen dieser Seite fertig, fahren Sie - falls gewünscht - mit der Rückseite fort. Am Ende kleben Sie die beiden Bögen an den Rändern zusammen, so dass ein Blatt Ihres Fotobuchs entsteht.

Fotoalbum, Photo Album Klassisches Fotoalbum A classical photo album |

Veröffentlicht in Basteln & Stoffkreationen

Kommentiere diesen Post