Hefeteig - einfach und vielseitig

Veröffentlicht auf von J. Hoffmann

Eine der Grundlagen der Küche; günstig und enorm vielseitig. Pizza, Flammkuchen, Pittabrot, Hefezopf, Dampfnudeln und Schmalznudeln sowie Krafpen beziehungsweise Berliner sind nur einige wenige Variationen.

Basis-Hefeteig

Sie benötigen für 2-4 Personen (je nach Gericht):

  • 1/2 Kilogramm Mehl

  • ein Tütchen Trockenhefe beziehungsweise eine entsprechende Menge Frischhefe

  • 1/4 Liter lauwarmes Wasser

  • ein Schuss Öl

  • ein Esslöffel Salz

Füllen Sie das Mehl in eine Schüssel und fügen das Salz hinzu. Lösen Sie die Trocken- oder Frischhefe nach Packungsanweisung in einem Vorteig auf (eventuell benötigen Sie dazu Zucker oder den Honig) und geben Sie sie zum Mehl.

Schütten Sie etwas mehr als die Hälfte des Wassers und das Öl in die Schüssel und rühren Sie. Nach und nach geben Sie mehr Wasser hinzu. Der Teig verdickt sich. Jetzt müssen Sie mit der Knetmaschine oder eben den Händen ran.

Fügen Sie Wasser hinzu bis die Konsistenz stimmt. Bedenken Sie, dass Sie eventuell bereits mit dem Vorteig Wasser zugegeben haben. Ist der Teig zu trocken, fühlt er sich hart und träge an - ist er zu feucht, klebt er und hält nicht von selbst die Form. Im ersten Fall fügen Sie schluckweise mehr Wasser hinzu - im zweiten eine Handvoll Mehl. Ein perfekter Teig hat nach einigen Minuten festen Knetens eine glatte, gespannte Oberfläche und klebt nicht mehr. Bedecken Sie die Schüssel mit dem Teig mit einem feuchten Geschirrtuch und lassen ihn 45 bis 60 Minuten ruhen.

Rezeptideen

Haben Sie einen fertigen Hefeteig, stehen Ihnen unendliche Variationsmöglichkeiten offen. Hier ein paar Vorschläge:

  • Pizza: Dritteln Sie den Teig nach dem Ruhen und ziehen einen Klumpen davon auf einem Backblech aus. Belegen Sie diesen mit Tomatensoße, Käse und allem, was sonst auf Ihre Lieblingspizza gehört. Dann ab in den Ofen, bis der Käse schön verlaufen ist.
  • Pittabrot: Rollen Sie aus dem Teig kleine Bällchen und lassen diese etwa 5 bis 10 Minuten ruhen. Erhitzen Sie eine Pfanne mit einem Tropfen Öl und ziehen eines der Bällchen zu Fladenbrotform. Geben Sie es in die heiße Pfanne und braten den Fladen auf jeder Seite ca. 3 Minuten an. Belegen Sie ihn mit frischen Zutaten und machen Ihre eigenen Pide, Jufka oder Wraps.
  • Hefezopf: Variieren Sie für süßes Gebäck und ersetzen Wasser zum Teil mit Milch und Ei und fügen statt viel Salz, Zucker zum Teig. Rosinen oder Schokostückchen dazu und dann entweder als Zopf in den Ofen oder als Schmalzgebäck in Öl frittiert.
Brezel aus Hefeteig....de:Osterhase | Osterhäschen aus Hefeteig für das Osternest. Home ma4 pizza types

Veröffentlicht in Rezepte

Kommentiere diesen Post